Headline Kammermusik in Bad Kissingen, Spenden für Südafrika
Der gemeinnützige Verein Cape Classic e.V. mit Sitz in Bad Kissingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Musik Freude zu bereiten. Zum Einen natürlich den Konzertbesuchern! Genauso wichtig ist Cape Classic aber auch die Förderung von unterprivilegierten Kindern aus südafrikanischen Townships, die der Verein mit dem Gewinn aus allen Konzerten finanziert. Diese Unterstützung ist Garant für eine bessere Zukunft der Kinder und somit echte, nachhaltige Freude.

Herausragende Künstler, anspruchsvolle Klassik auf höchstem Niveau, das faszinierende Ambiente des wunderschönen Rossini-Saals im Arkadenbau von Bad Kissingen und sonnengereifter, vollmundiger Wein aus Südafrika zur Begrüßung und in der Pause. Es ist diese außergewöhnliche Kombination von unvergesslichem Hörgenuss in historischen Räumen, abgerundet durch einen leckeren Tropfen, umgeben vom nostalgischen Ambiente der Kurstadt Bad Kissingen am Fuße der Rhön, die alle Sinne berührt und jedes unserer Konzerte zu einem einmaligen Gesamtkunstwerk werden lässt.
Eine ausführliche Anlage (PDF) informiert Sie detailiert zu allen Highlights der Konzerte 2020.

9. Mai 2020 (entfällt wegen Covid 19!)

Am Samstag, dem 9. Mai, leitet uns Karlheinz Busch (Violoncello) mit seinem enormen Wissen und Humor charmant von der musikalischen Hochsprache hin zum musikalischen Dialekt.
„Von der Wiener Klassik zum Wiener Walzer“.
Lassen Sie sich führen und überraschen! Nach der Pause dann die „leichtere Kost“ im „musikalischen Wiener-Dialekt“. Musik von Schubert, Lanner und Strauß lässt das Wien des 18. Jahrhunderts lebendig werden. Verraten wird die Abfolge nicht: Es soll eine Überraschung werden!

Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, das Bamberger Streichquartett, Musiker der Bamberger Symphoniker, nach Bad Kissingen einzuladen. Raúl Theo Arias (1. Geige), Andreas Lucke
(2. Geige), Branko Kabadaic (Viola) und Karlheinz Busch (Violoncello) werden uns mit ansteckender Spielfreude, Witz und Humor in das Wien des 18. und 19. Jahrhunderts entführen.

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien ist Schirmherr dieses Konzerts.

12. September 2020

Ein besonderer Abend (Sopran, Horn und Klavier) verspricht das zweite 2020 Konzert von Cape Classic am Samstag, dem
12. September, zu werden. „Halb zog sie ihn, halb sank er hin“.

Das Waldhorn ist der instrumentale Inbegriff der musikalischen Romantik und so haben viele Komponisten wie Richard Strauss, Franz Lachner und Franz Schubert diesem Instrument unsterbliche Denkmale gesetzt. An diesem außergewöhnlichen Konzertabend von Cape Classic werden viele romantische Lieder zu hören sein. Ein besonderes Klangerlebnis erwartet Sie bei Beethovens Sonate No.17 für Horn und Klavier.

In einer einmaligen Zusammenstellung aus instrumentalen und vokalen Werken werden Katja Stuber (Sopran) und Boris Kusnezow (Piano) neben ausgewählten Schubertliedern zusammen mit dem Hornisten Christoph Ess im Trio u.a. „Das Alphorn“ (R. Strauss), „Frauenliebe und -leben“ (F. Lachner) und die Szene „Auf dem Strom“ von F. Schubert interpretieren. Freuen Sie sich also auf einen romantischen Abend der Extra-Klasse!

Wie schon seit der Gründung des gemeinnützigen Vereins Cape Classic e.V., gehen nach wie vor die Gelder, die Cape Classic durch seine Konzerte erwirtschaftet, in die Kap Region von Südafrika.
Wir unterstützen damit drei sorgfältig und von mir persönlich betreute Projekte, deren Anliegen es ist, Kindern aus den Townships „Jamestown“, „Kayamandi“ und „Railton“ bessere Zukunftschancen durch eine gute Bildung zu ermöglichen. Nur wer eine solide Ausbildung und daraus resultierend später als Erwachsener auch ein erträgliches Einkommen hat, bleibt im Land, engagiert sich vor Ort und kann vor allem für sich und seine Familie selbst sorgen.

Ich wünsche Ihnen viele inspirierende Momente bei unseren zwei ungewöhnlich beeindruckenden Musikerlebnissen in diesem Jahr und wünsche mir für Sie, dass Sie sich von unseren hochkarätigen Künstlern in neue musikalische Welten entführen lassen und dass Sie Cape Classic mit allen Sinnen genießen werden!

Ich freue mich sehr darauf, alle Cape Classic Freunde im Mai und im September in Bad Kissingen erneut begrüßen zu dürfen und wünsche Ihnen bis dahin eine gute Zeit!

Herzlichst, Ihre Gabi Zahn
Gründerin des Festivals Cape Classic und erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins Cape Classic e.V.